…und plötzlich bist Du WDR4 (D/E)

IMG_3047In letzter Zeit war es etwas still um Frau Rossi, das hatte private Gründe, einige Todesfälle in der nahen und näheren Familie sowie ein Beckenbruch mit ein paar unschönen Nebeneffekten hatten meine Kreativität hier zu schreiben, blockiert.

Dieser Artikel nun zeigt – ok – ich bin auch im Privaten, hier in meinen Blog, wieder zurück.

Starten möchte ich mit ein paar persönlichen Worten… ich habe einiges Schönes für Euch in petto  in den nächsten Wochen … freut Euch auf die Themen „Einmal Barhuf und zurück“, „Mehr als Pferdeleckerlies“ , „Wie entsteht eigentlich ein Reitplatz“ und vieles mehr. Möglich wäre das nicht ohne meine Famile – ganz besonders mein Mann – und die vielen Eindrücke durch reitende Freunde und Bekannte (für den Reitplatz z.B. durch den Hof Twent). Vielen Dank also an Euch alle…. ich freue mich, so viele wie möglich in diesem Jahr noch auf Turnieren etc. zu sehen.

Ganz besonders kann ich dieses Jahr den Besuch des Vereinsturniers des IPZV Münsterland empfehlen – denn er findet auf dem Gestüt Borgarstadur statt, wo wir stehen. Ich freue mich also sehr, auch dort wieder tolle Gespräche mit alten und neuen Bekannten zu führen.

So langsam fragt Ihr Euch sicher, was hat das jetzt mit WDR 4 zu tun (in meiner Jugend und lange Zeit danach der Sender für die älteren Semester)?
In meinem Kopf gehen gerade sehr viele Gedanken rum – bevor ich etwas schreibe, denke ich viel darüber nach. Das geschieht zum großen Teil unbewusst – so etwas muss in einem wachsen. Und in letzter Zeit war das die Verwunderung, dass meine Generation (die gerade die 30er verlassen zu haben scheint) jetzt anscheinend die Zielgruppe dieses Senders ist. Das erste Mal habe ich das im Krankenhaus von meiner Bettnachbarin gehört – worauf gleich Taten folgten und ich mich persönlich von der Musik der 80er und 90er überzeugen konnte. Gar nicht schlecht. Gute Laune-Musik für meine Generation, die damit aufgewachsen ist und sich auch für alle anderen, die gern Oldies mögen.

Aber wann sind wir denn eigentlich „alt“ – also abgesehen vom Geburtsdatum und den Zipperlein?  Alt kann man äußerlich und/oder innerlich sein – innerlich geht schon sehr viel früher … Jung bleiben fängt im Herzen und im Geist an. Offen sein für neue Ideen. Offen für Veränderung, die so und so statt findet, ob wir wollen oder nicht. Offen für das Leben, für Lachen, für Ideen die (z.B. unsere Kinder) für ein bisschen splenig halten.

Lasst uns im „Herzen Kinder bleiben“ wie schon mein Lieblingsdichter Erich Kästner in seinem Bonmot über das Erwachsensein schrieb und unser Leben, unsere Freunde und Familie und nicht zuletzt unsere wunderbaren Pferde genießen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen tollen Sommer ,

Eure Frau Rossi

As many of my followers are english-speaking , I try to translate the little article in the following:  During the last months it has been rather quiet about Frau Rossi due to private reasons. Some deaths in my nearer and farer family and a fractured pelvis blocked creativity.

That article now is the proof – I’m back in the saddle in all areas – also in blogging.

Let me write you some personal words … within the next weeks and months I’ll have some nice and interesting themes for you „bare hoof and back“ , „more than cookies for horses“ , „how a riding ground ist build“ and many more.
All that wouldn’t be possible without my family, exceedingly my husband und the many impressions given to me by riding friends. My heartfelt thanks to all of you …I look forward to seeing you all or at least as many as possible the coming tournaments.

I also recommend warmly to visit the Vereinsturnier of  IPZV Münsterland – it takes place at breeding farm Borgarstadur.  I’m keen on meeting you there.

Do you already wonder what all that had to got to do with WDR4 (in my younger years and many years after a radio station for the elderly).

Many thoughts are in my had just before I begin to write. Thoughts and ideas are turning and turning in my mind. Words have to be ripe and ready for getting out. During the past few weeks I’ve been very surprised that my generation (just passt their 30ths as it feels to me)  seems to be now the new target group of that radio station. The first time I recognised that, was in the hospital where my bed-neighbour turned it on all the time. She strongly recommended it to me for music of the 80s and 90s. Not bad at all. Feel-good music for those who like oldies.

But what is „old“ – not to mention our date of birth or the gouts? You can be old inside and /or outside – inside can be much earlier than outside… To remain young starts in your heart and mind.

Try to remain open for new ideas. Open to changes – which may come whether we welcome them or not. Remain open to all the facets life can offer, open to laughter, just to name a few.

With this in mind, let us keep the „child in our heart“ alive, as my favourite poet Erich Kästner already wrote in his bonmot about growing-up. Let’s enjoy life of the full as well as the time spent with our friends and families and last but not least every moment with our great horses.

I wish you all a wonderful summer and keep on remaining curious,

Yours Frau Rossi

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s